Skip to content

Tanz sehen und erleben
kostenloser Workshop für Lehrer*innen

Nadja Raszewski
Nadja Raszewski
Drucken   Anmeldung
Datum
Mo, 23.01.17, 15:30h
Spielort
Uferstudios
Dauer
180 min.

Ideen zur assoziativen Aneignung von zeitgenössischem Tanz
Tanzworkshop mit Nadja Raszewski
23.1. 2017 15:30h-18:30h

Dieser Workshop richtet sich an LehrerInnen, die ihren SchülerInnen Lust auf eine Tanzperformance und den Tanz als Kunstform vermitteln möchten.

Tanz lässt sich nicht auf eine Interpretation festlegen. Wertfreie assoziative Betrachtung von Kunst sowie der eigenen Wahrnehmung/Sichtweise zu vertrauen und verständnisvoll/respektvoll anderen zu begegnen, ist ein Prozess.

In dem Workshop gehen wir gemeinsam in diesen Prozess, erforschen Bewegungsstrukturen und erfahren konkrete Anregungen einen Tanztheaterbesuch vor- oder auch nachzubereiten in Theorie und Praxis.

Schwerpunkte ihres Unterrichtes sind u.a. die Förderung von Kreativität und Eigeninitiative durch das Medium Tanz. Aus einer Mischung von vorgegebenem Schrittmaterial und gezielten Improvisationen kommen die TeilnehmerInnen häufig zu Bewegungen und Ausdrucksformen, die ihnen vorher meist unbekannt waren, überwinden eigene Grenzen und finden den Spaß und die Sinnlichkeit von Tanz und Bewegung in ihrer komplexen Bandbreite.

Ideen, Visionen, Gefühle, auch Texte können auf ganz unterschiedliche Weise körperlich und tänzerisch umgesetzt werden. Expressivität, Dynamik, Rhythmus und vor allem Musik sind Kennzeichen ihres Unterrichtes.
Wer Lust und Spaß am Tanzen und Bewegen hat, wird das auch an andere Menschen weiter vermitteln können.

Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos.

 

Nadja Raszewski

Tanzpädagogin und Choreografin. Tanzprojekte mit Kindern, Jugendlichen, Senioren und Häftlingen führten sie u.a. an die Komische Oper Berlin und zum Staatstheater Saarbrücken. Sie ist Dozentin und Lehrbeauftragte u.a. an UdK Berlin, Institut für Theaterpädagogik/University of Michigan/Universität Ankara und seit 2014, künstlerische Leitung des Zertifikatskurses „creating dance in art and education“ in Kooperation mit der UdK Berlin und dem HZT.

Sie ist regelmäßige Referentin für Fortbildungen von Künstlern, Choreografen und Pädagogen an der Sporthochschule in Köln, für den „Bundesverband Tanz in Schulen“ und „Kultur und Schule“. Sie gibt Seminare und Fortbildungen an verschiedenen internationalen Universitäten und anderen Institutionen im Bereich zeitgenössischer Tanz und choreografisch/pädagogischer Arbeit mit Laien.
2013 war sie Referentin der Fachtagungen „Tanz im Bildungskontext Sozialer Arbeit“ an der Fachhochschule Köln / angewandte Sozialwissenschaften.
Seit 2003 ist sie künstlerische Leiterin der Tanz- Tangente Berlin.  www.tanztangente.de
Seit 2014 Jurymitglied beim Tanztreffen der Jugend am Haus der Berliner Festspiele.

Schreib uns!

captcha