Skip to content

In welchem Wort versteckt sich die Welt? – Premiere

Abbildung: graphicrecording.cool (Johanna Benz und Tiziana Beck)
Drucken   Tickets   Preise
Kompanie
Anna Konjetzky, D, Webseite
Alter
10+
Datum
Di, 19.01.2021, 19:00h - THEATER AN DER PARKAUE

Was passiert in meinem Kopf, wenn ich nachdenke? Ist das, was ich sage, was ich denke? Werde ich zu dem, was ich denke oder denke ich, was ich bin? Wie hängen mein Denken und meine Wahrnehmung der Welt zusammen? Wie funktioniert mein Denken und wo funktioniert es am besten: im Sitzen, im Gehen, auf dem Klo, im Gespräch mit Freunden? Denke ich allein mit dem Gehirn, oder denkt auch mein Körper? Denkt mein Po? Und wann wird ein Wort einfach zu Klang, zu Musik? Gemeinsam mit der Tänzerin Sahra Huby und dem Spieler Andrej von Sallwitz aus dem Ensemble des Theater an der Parkaue erforschen die Choreografin Anna Konjetzky und ihr Team das Nachdenken: zwischen Körper und Kopf, Tanz und Text, Alltag und Spiel. Dabei führen sie Tanz, Bewegung, Live-Zeichnen, Video und das gesprochene Wort zusammen und nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch das eigene Denken und verschiedene Wahrnehmungs- und Ausdruckswege.

Tanz und Spiel: Sahra Huby, Andrej von Sallwitz
Choreografie: Anna Konjetzky
Musik: Laura Konjetzky
Ausstattung: Hannes Hartmann, Leonie Mohr
Video: René Liebert
Live-Zeichnungen: Sahra Huby
Dramaturgie: Sarah Israel

Ein Tanzstück von Anna Konjetzky mit Textauszügen aus „Voices“ von Klaus Konjetzky. Eine Produktion des THEATER AN DER PARKAUE in Kooperation mit PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum

Schreib uns!

    captcha

    Mit dem Absenden einer Nachricht bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.
    Cookies-Einstellungen