Skip to content

Klavierstück

Foto: Barbara Antal

Rahmenprogramm

Nach jeder Vorstellung wird es ein Publikumsgespräch geben.

Drucken   Tickets   Preise
Kompanie
Felix M. Ott, D, Webseite
Alter
6+
Datum
Mo, 23.08.2021, 11:00h - Jugendtheaterwerkstatt Spandau
Dauer
40 min.

Das Klavier hat Tasten. Drückt man sie, erklingt ein Ton. Das ist doch klar. Aber wie der Tänzer und Choreograf Felix M. Ott das Klavierspielen interpretiert, das ist völlig neu. Es ist ein getanzter Balanceakt, Akrobatik, ein verspieltes Duett. Das Klavier ächzt, summt und schnarrt – und auch dem Tänzer bleibt die Puste weg. Er lässt sich von dem Klavier bewegen und lauscht seinem Atem.

Das Klavier wird Schritt für Schritt in seine Einzelbestandteile zerlegt und findet eine neue Form. Ein fragiles Unterfangen, das immer wieder mal aus dem Lot zu geraten scheint … Zwischen inniger Konfrontation und beängstigenden Umarmungen entstehen Bild- und Klangwelten, die das Innenleben beider offenlegen. Ein musikalischer Abend auf eine bewegende Weise.

„Mit dieser fragilen Konstruktion provoziert der Performer Kippmomente und erzeugt darüber Spannung, die im Publikum einen sicht- und hörbaren Widerhall findet. Der kleinste Fehler könnte hier zum Zusammenbruch und sinnbildlich zur Zerstörung des Klaviers (vice versa einer Verletzung des Performers) führen. Aber Ott beherrscht das Spiel …“

Christine Matschke. Tanzschreiber

Konzept, Choreografie, Performance: Felix M. Ott
Sounddesign: Adam Asnan
Kostüm: Amandine Cheveau
Technik: Emma Juliard

Trailer: http://www.tanzforumberlin.de/produktion/klavierstueck/

 

Eine Produktion von Felix M. Ott, gefördert durch APAP – Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programme der Europäischen Union und Archivo Conz. Unterstützt durch das Collegium Hungaricum im Berlin im Rahmen von Montag Modus.

Die Wiederaufnahme von Klavierstück wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin.

Cookies-Einstellungen