Skip to content

DINGE DINGEN

Fotocredit: Philipp Weinrich und Nada Žgank
Drucken   Preise
Kompanie
Julia Keren Turbahn & Jan Rozman, DE, SVN, Webseite
Alter
6+
Datum
Fr, 20.01.2023, 10:00h - THEATER AN DER PARKAUE
Dauer
55 min.

Welche Dinge gibt es um uns herum und was kann man mit Dingen alles so machen? Und vor allem: was können Dinge so alles mit uns machen? Mit DINGE DINGEN laden Julia Keren Turbahn und Jan Rozman gemeinsam mit Jan Kress in eine übervolle Welt der Dinge ein. Tänzerisch treten sie dabei in einen Dialog mit Dingen auf der Bühne und lösen sie von ihrer herkömmlichen Funktion. Auf spielerische Weise lassen sie Raum für Interpretation, Entdeckung und Begegnung und eröffnen ganz neue Sichtweisen auf unsere Alltagsgegenstände. So entsteht eine Welt der Möglichkeiten, in der sie den Dingen und die Dinge ihnen und dem Publikum auf unterschiedliche Weisen begegnen.

Konzept, Choreografie, Performance: Jan Rozman, Julia Keren Turbahn
Künstlerische Beratung Adaption Aufführungen in DGS, Performance: Jan Kress
Bühnenbild: Dan Pikalo, Jan Rozman
Lichtdesign: Annegret Schalke
Licht-Technik: Nikola Pieper
Sounddesign: Andres Bucci/Future Legend
Outside Eye: Sanja Tropp Frühwald
Kostümbild: Tanja Padan/Kiss the Future
Komposition, Text Dinge Dinge’: Alexander Patzelt
Mentoring: Gabi Dan Droste, Benjamin Zajc
Produktionsleitung: Sabrina Železnik (Slowenien), Patricia Oldenhave / Alexander Schröder (Deutschland)

„Es ist die Freude am bewegten Umdenken, am körperlichen Befragen und Bestaunen der uns umgebenden (Ding-)Welt, die ihre quirlige Choreografie mit Grundwerten der Philosophie verknüpft und die sie für Kinder wie Erwachsene so unwiderstehlich wie vergnüglich macht.“ – tanzschreiber

Eine Produktion von Emanat / Co-Produktion: Puppentheater Ljubljana / In Kooperation mit: FELD Theater für junges Publikum / DINGE DINGEN ist ermöglicht durch die Residenz im FELD Theater im Rahmen des Pilotprojektes Residenzförderung Tanz 2020/2021 der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. / Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR und durch die Wiederaufnahmeförderung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Gefördert durch das Kulturministerium RS, Magistrat der Stadt Ljubljana. / Entwicklung des Begleitplakates gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Förderprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland. / Gefördert durch: Fonds Darstellende Künste mit Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturministerium RS, Magistrat der Stadt Ljubljana.

Die Vorstellungen finden in Kooperation mit dem Theater an der Parkaue statt