Skip to content

Das Auge, das Ohr und der Ort

Rahmenprogramm

Wir bieten für Schulklassen, die das Stück anschauen möchten, einen vorbereitenden Workshop zum Thema Insekten und Umwelt an.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im Zuge Ihrer Ticketreservierung bei uns. Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen, an dem wir zu Ihnen in die Schule kommen. Der Workshop ist kostenlos und kann vom 1.-20.12.22 oder 3.-13.01.23 stattfinden.
Dauer: 45 min.

Drucken   Preise
Kompanie
Compagnie Michèle Noiret, BE, Webseite
Alter
12+
Datum
Mo, 16.01.2023, 11:00h - HAU1
Dauer
55 min.

In ihrem Tanz- und Filmprojekt vermittelt Michèle Noiret das Staunen und die Faszination für die Welt der Insekten aber auch die Trauer und den Zorn über ihr allmähliches Verschwinden. Die Choreografie ist von dieser Trauer (oder diesen Gefühlen) ebenso inspiriert wie vom wunderbaren Universum der Insekten, deren faszinierende Vielfalt an Lebensweisen, Strukturen und Formen uns faszinieren und befremden. Das Bühnenbild und die Choreografien sind inspiriert von Phänomenen wie dem Kokon, der Metamorphose, Paarung oder dem Beutezug. Wie in einem Science-Fiction-Film thematisiert die Choreografin diese ökologischen und gesellschaftlichen Fragen.

Konzept und Choreografie: Michèle Noiret
Kreiert mit und getanzt von David Drouard, Sara Tan
Video: Aliocha Van der Avoort
3D Bilder: Romain Lalire
Video Entwicklung: Frédéric Nicaise
Originalmusik Komposition, Interaktionen, Tontechnik: Todor Todoroff
Lichtdesign: Yorrick Detroy
Bühne: Wim Vermeylen, Michèle Noiret
Kostüme: Patty Eggerickx
Technische Leitung und Bühnenmeister: Christian Halkin
Lichttechnik: Alexandre Chardaire
Videotechnik: Aliocha Van der Avoort
Kostümherstellung: Isabelle Airaud
Fotografie: Sergine Laloux
Produktion und Tourmanager: Morten Walderhaug
Kommunikation und Presse: Alexandra de Laminne
Administration und Koordination: Cathy Zanté

Eine Produktion von Compagnie Michèle Noiret/Tandem asbl in Kooperation mit Baerum Kulturhus, Sandvika – Oslo (NO), Stormen Konserthus, Bodø (NO), Charleroi danse – Centre chorégraphique (BE) und Centre des arts – CDA, Enghien-les-Bains (FR). Gefördert von Fédération Wallonie Bruxelles, Service Général de la Création, Artistique – Service de la Danse, Wallonie-Bruxelles International (WBI), Tax Shelter du Gouvernement Fédéral Belge – Casa Kafka Pictures, Tax Shelter

Die Vorstellungen finden in Kooperation mit HAU Hebbel am Ufer statt